Polsterhaube oder "padded coif "

Eine Gepolsterte Haube oder Coif erhöht den Tragekomfort eines
Helms enorm und trägt zur Sicherheit bei.

Gefertig wird sie am besten aus 3 - 4 Lagen festen Leinen.

Dazu fertigen wir Teile an wie folgt.

Die Maße sind von Kopf zu Kopf natürlich unterschiedlich,
deshalb sind alle Maßangaben Circamaße für einen Kopfumfang von ca. 58 cm.

Maß 1 = 36 cm
Maß 2 = 24 cm
Maß 3 = 18 cm
Maß 4 = 6 cm

Die Bögen kann man sehr gut freihand aufzeichnen, die Linien sollten halt nur nicht gerade sein.
Am besten probiert man das Ganze erstmal mit einem alten Stück Stoff aus, heftet es und probiert ein wenig rum
bis es richtig passt.

Bei Teil C ist darauf zu achten, das es leicht Trapezförmig ist, da die Coif dann besser am Kopf anliegt.
Das schmalere Ende kann so ca. 2-3 cm sein.
 

Man fertig Jedes Teil, je nach gewünschter Dicke 3-4 mal an und näht die Teile dann aufeinander
OHNE diese zu steppen.
Danach näht man die 3 nun dicken Teile zusammen.
Zur Verdeutlichung: Blau an Blau und Rot an Rot.
Dann kann man die Bänder zum Zubinden annähen.

Nun solte das Ganze ungefähr so aussehen

Nun kann man die Coif durch einfache Nähte absteppen.
Der Abstand kann so ca. 3-4 cm betragen.
Ob man nur einmal längs absteppt oder eine Kreuzsteppung macht ist Geschmackssache.
Meine ist nur einfach längsgesteppt und Polstert sehr gut.

Zur besseren Ventilation macht man nun viele kleine Löcher, die dann umstickt werden (Knopflochstich).
Zum einen schwitzt man nicht so unter der Haube und zum anderen wird die Haube dadurch noch fester.
Bei Kreuzsteppung setzt man sie am besten auf die Kreuzungspunkte der Steppnähte.
Bei einer einfachen Längssteppung zwischen die Steppnähte in einem Abstand von etwa 4 cm.